Art.Nr.:
Hersteller:-

Altenwald im 18. und 19. Jahrhundert Familien und Sozialgeschichte JÜNGST-KIPPER, H (+) und JÜNGST K. L. (2016)

Tabs

Saarbrücken ISBN 978-3-931519-50-6
Sonderband der ASF 64
850 Seiten, 10 Karten, 34 Bilder, 9 Abbildungen, 13 Listen, 4 Tabellen

Die Autoren haben alle verfügbaren Heirats-, Geburts- und Sterbedaten von Altenwalder Bewohnern des 18. und 19. Jahrhunderts zu über 3000 Familien zusammengefügt und diese alphabetisch geordnet.

Vor den Familienteil ist einHistorischer Teil gesetzt, der die Entwicklung Altenwalds von ca. 1500 bis 1905 darstellt.

Im ersten Kapitel  „Politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen“werden die zwei Wohnviertel „das Südviertel – die Höll“ und „die Kolonie Seitersgräben“ getrennt verfolgt.
Das zweite Kapitel „Wanderungsbewegungen“ zeigt, wo die Neubewohner herkamen bzw. wo Altenwalder hinzogen.
Im dritten Kapitel „Leben in Arbeitswelt und Dorfgemeinschaft“ wird die Verteilung der Berufe gezeigt und die gefahrenvolle Arbeit im Bergbau ge-schildert, aber auch das Feiern im nahen Schnappach.
Im vierten Kapitel „Leben in Familien“ geht es um Heiraten, Kinderzahl und Sterbealter , um das Wohnen in Prämienhäusern und die vielen Quartierleute in den Schlafhäusern und diesen Prämienhäusern. Und man erfährt etwas über das „Innere“ eines Arbeiterhaushaltes einschließlich dortiger Sonntagsvergnügungen.

Diesen Kapiteln folgt als fünftes ein Teil mit Historischen Listen, nämlich den Geschäften und Betrieben um 1907 und den Gefallenen des 1.Weltkrieges.

 


Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.